Absage der Generalversammlung

Hervorgehoben

Peine, 14. Mai 2020

Liebe Schützenbrüder,

§ 10 Generalversammlung

Die Wahl der Collegiumsmitglieder mit Ausnahme der Bürgerschaffer geschieht alle drei Jahre in der Generalversammlung am ersten Dienstag nach Pfingsten. Dabei ist zunächst der Hauptmann zu wählen; Wahlleiter ist ein Ehrenoffizier oder ein anderes von der Generalversammlung zu bestimmendes Mitglied. Anschließend werden unter der Leitung des gewählten Hauptmanns die übrigen Mitglieder des Collegiums gewählt.

So steht es in den Grundgesetzen unserer geliebten Schützengilde geschrieben. Nun habe ich die traurige Pflicht, aufgrund der gesetzlichen Vorgaben, die Generalversammlung für das kommende Pfingsten abzusagen.

Sobald es die Vorgaben gestatten und es aus Sicht des Collegiums vertretbar ist, werden wir rechtzeitig zu einem neuen Termin einladen – aus heutiger Sicht im Spätherbst oder zum Jahresende. Wir würden dann Teile des Commers in die Generalversammlung integrieren, um auch den Jubilaren einen würdigen Rahmen zu bieten.

Ob zu unserem Heimatfest oder danach schon wieder kleinere Veranstaltungen möglich sind, mag keiner voraussagen. Eure Sektionsführer werden Euch auf dem Laufenden halten.

Bleibt bitte alle gesund, damit wir bald wieder das schönste und größte Horrido gemeinsam schmettern können.

„Ein Mensch ohne Erinnerungen ist wie eine Pflanze ohne Wurzeln.“ – also denkt an die schönen gemeinsamen Stunden und hofft auf baldiges Wiedersehen in gewohnter Form!


Euer Hauptmann
Andreas Höver

Worte des Hauptmanns der Schützengilde zur aktuellen Situation

Hervorgehoben

Peine, 26. April 2020

Werte Schützenbrüder,

nun steht es fest: unser geliebtes Heimatfest fällt aus! Alle Schießabende, Veranstaltungen, Versammlungen und Sitzungen finden ebenfalls nicht statt!

Ihr könnt Euch sicher alle lebhaft vorstellen, wie gerade mich das persönlich schwer trifft. Nichtsdestotrotz hoffe ich inständigst, dass wir nach weiteren Lockerungen irgendwann wieder ein akzeptables Vereinsleben (wenn auch mit Einschränkungen) fortsetzen können und mit viel Glück im Spätherbst bei bester Gesundheit unsere Generalversammlung in unserem geliebten Gildesaal abhalten können.

Bleibt alle zuversichtlich und vor allem gesund!

Soweit möglich, würde ich Euch alle bitten, unseren Wirt nach Kräften zu unterstützen, sobald dies wieder gestattet ist. Er wird von der momentanen Situation am härtesten getroffen und wird auch nach Lockerung durch die Auflagen massive Einbußen hinnehmen müssen.

Es wäre schön, wenn wir im nächsten Jahr wieder all unsere geliebten und traditionellen Veranstaltungen durchführen können. Vielleicht lernen wir diese auch mal wieder als etwas Besonderes und nicht als Selbstverständliches wertzuschätzen.

In diesem Sinne verbleibe ich, mit bestem Schützengruß,

Euer Hauptmann,
Andreas Höver